Krellmann01_18

Abschlussfeier der Louis-Lepoix-Schule: „Life is a game: Wanna play?“

Am Donnerstag, den 19.07.2018, fand die Abschlussfeier der Louis-Lepoix-Schule in der Akademiebühne statt. Wie jedes Jahr organisierten Schüler und Schülerinnen des Wahlfachs „Medienmanagement und Technik“ (MmuT) der Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums die Feier. Das diesjährige Motte „Life is a game: Wanna play?“ zog sich dabei als roter Faden durch die Veranstaltung. Die charmanten Moderatorinnen Alisa Wald und Marie Kleinjans führten dabei durch den Abend. Schulleiterin Gabriela Krellmann beglückwünschte die insgesamt 331 Absolventen aus den Berufsschulen, dem Berufskolleg, dem Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf und den Berufsfachschulen. Frau Krellmann betonte, dass alle, Absolventen wie Lehrer, viel gearbeitet, geschwitzt und einige Nerven gebraucht hätten, um den erfolgreichen Abschluss zu erreichen. Am Ende könnten aber alle auf sich stolz sein, heute auf der Akademiebühne zu stehen und ihr Zeugnis in Empfang zu nehmen. Abschließend sinnierte Frau Krellmann noch über die Bedeutung von Glück, welches man beim Spielen, getreu des diesjährigen Mottos, aber auch im Leben brauche. Glück sei individuell, für jeden etwas anderes. Egal, ob das nun viel Geld sei, eine erfolgreiche Karriere oder eine Familie zu gründen, Frau Krellmann hob hervor, dass „mitmenschliche Bindungen, emotionale Erfahrungen, Selbstbestimmung im Leben und auch eine passende, erfüllende Arbeit, die einem im Tun bestätigt“ besonders wichtig seien, um glücklich zu sein.

Auch Schülersprecherin Ann-Christin Hermann (13TGG) schloss sich den Glückwünschen an und wünschte den Absolventen weiterhin viel Glück und Entschlossenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.

Die Zeugnisse vergaben die jeweiligen Klassenlehrer. Einige der Klassen bedankten sich bei ihren LehrerInnen und der Schule. Auch in diesem Jahr konnten bei der Zeugnisvergabe zahlreiche Preisträger geehrt werden, die mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam machten.
VerleihungEine besondere Preisverleihung ging auch an die Schüler des Berufskollegs (1BK1T), die durch Kurzvideos für mehr Aufmerksamkeit im Straßenverkehr plädierten und dadurch von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) mit Preisen bis zu 400 Euro geehrt wurden. Für musikalische Unterhaltung sorgten Schüler aus der Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums oder auch der Friseure.

Bei der „Aftershowparty“ konnten die Gäste den Abend bei Snacks und Getränken sommerlich ausklingen lassen.