pflaster15-07-17

15-jähriges Jubiläum der Plastermalerei auf der Fieserbrücke

Vor 15 Jahren beschlossen die Fachlehrer der Bühnenmaler/-plastiker an der Louis-Lepoix-Schule, Frau Rugel und Herr Krause, dass es eine große Bereicherung für die Schüler, Lehrer und die Bürger von Baden-Baden wäre, wenn die Schülerinnen und Schüler der F1BMT, die sich im ersten Ausbildungsjahr zum Bühnenmaler/zur Bühnenmalerin befinden, ihre Kreativität und ihre künstlerischen Fähigkeiten in der Öffentlichkeit präsentieren. Seitdem begeben sich die Schülerinnen, Schüler und ihre Lehrkräfte jedes Jahr zur Sommerzeit auf die Fieserbrücke in Baden-Baden, um in der Öffentlichkeit mit ihren atemberaubenden Malereien für den Beruf „Bühnenmaler“ zu werben und mit ihren Fähigkeiten die Passanten zu beeindrucken.

pflaster15-07-17_2Das diesjährige Thema „Fabelwesen“ wurde von den neun Schülerinnen und Schülern durch farbenprächtige Wesen aus antiken Legenden und modernen Zeichentrickfilmen aufgegriffen. Dabei wurden aus einfachen DinA4-Vorlagen großflächige, imposante Gemälde mit hochwertiger Kreide und Kohle gezeichnet. Zum Beispiel schmückten Disneys Meerjungfrau Ariel, ein prächtiger Paradiesvogel, ein bunter Hippokamp und eine in Stein gemeißelte Medusa das Pflaster und brachten die Schaulustigen zum Staunen. „Es ist unglaublich interessant, den Malern mal über die Schulter blicken zu dürfen und zu sehen, wie solch ein Kunstwerk Schritt für Schritt entsteht“, so eine Passantin. Neben den großen Kunstwerken der Bühnenmaler konnten auch Kinder ihre künstlerischen Fertigkeiten unter Beweis stellen. So malte ein siebenjähriger Junge das Pokemon Pikachu und seine Freunde in voller Lebensgröße und erhielt dafür ebenfalls viel Lob und Anerkennung. Aufgrund der überaus positiven Resonanz wird die Tradition natürlich weiter fortgeführt und wir sind sehr gespannt auf das neue Thema und die neuen Künstler im nächsten Jahr.

 

(Kristina Sosedow)